Die Geschichte des Unternehmens Crummenerl

Das Unternehmen wurde 1955 in Friedlin bei Herscheid von Hans Crummenerl gegründet. Zunächst wurden in einer kleinen Werkstatt hinter dem Wohnhaus Kleineisenteile und Passfedern hergestellt.

1962/63 erfolgte ein Neubau des Unternehmenssitzes am Rande von Herscheid wo sich das Unternehmen bis Februar 2016 befand. Die Produktion wurde danach in mehreren Schritten erweitert und umfasste eine Produktionsfläche von mehreren tausend Quadratmetern.

Betriebsgelände ab Februar 2016 Foto Dr. Nägele

Zum 01.01.2012 übernahm Dr.-Ing. Hubert Nägele im Zuge der Alternsnachfolge die Mehrheitsanteile am Unternehmen. Dr. Nägele wurde als Sohn von Eltern im diplomatischen Dienst in Singapur geboren und wuchs den größten Teil seiner Kindheit im Ausland auf. Nach Wehrdienst und Maschinenbaustudium an der TU Clausthal promovierte er im Bereich Umformtechnik an der Universität Hannover "mit Auszeichnung". Nach mehreren Stationen als Entwicklungsleiter und Geschäftsführer in der Industrie kündigte er seinen Job 2011 und übernahm die Mehrheit an der Crummenerl GmbH. Dr. Nägele ist verheiratet und hat drei Kinder.

Die technische Ausstattung des Unternehmens wurde fortlaufend erneuert und umfaßt heute einen umfangreichen Maschinenpark. Crummenerl arbeitet mit moderner CNC Fräs-, Dreh- und Bearbeitungstechnologie. Somit können wir unseren Kunden hervorragende Qualität zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis und sehr kurzen Lieferzeiten bieten.

Anfang 2016 erfolgte dann der Umzug in neue und weitaus größere Räumlichkeiten im 15 km entfernten Plettenberg. Der neue Hallenkomplex ist deutlich größer und erlaubte uns eine veränderte Materialflussanordnung auf Basis der Wertstrommethode, die dem idealen Ablauf schon sehr nahe kommt.

Hierzu wurde durch die ILS GmbH aus Karlsruhe eine detaillierte Wertstromanalyse durchgeführt und der Materialfluß auf dieser Basis neu aufgebaut. [ zum Artikel ]



Standort bis Februar 2016